Hiearchie

Haushunde sind von ihrer Entwicklung her bis heute sehr soziale und kontaktfreudige Rudeltiere geblieben. Für sie ist eine stabile Hierarchie (griech. Rangordnung) notwendige Voraussetzung für ein stressfreies Leben. Viele Hundehalter sehen ihren Hund als gleichwertigen Partner, vermenschlichen somit das Tier. Damit werden Hunde überfordert, da es für sie nur zwei Möglichkeiten gibt: Entweder führt der Mensch das „Familienrudel“ an oder der Hund.

Etwa 70% der Beissunfälle geschehen im Umfeld der Hundehalter – oft verursacht durch eine instabile Rangordnung. Hunde können dadurch unter chronischen Ängsten und Agressionen leiden. Eine klare Rangordnung in unserer Familie gibt Ihrem Hund Sicherheit. Er braucht aus diesem Grund unzweideutige und freundliche Informationen über die Position innerhalb der Rangordnung. Setzen Hundehalter das konsequent durch, geniesst der Hund am Ende mehr Freiheiten, gewinnt an sozialer Sicherheit und psychischer Stabilität.